Tolino Vision im Test

Angriff auf den Kindle Paperwhite – der Tolino Vision kämpft sich nach vorn

Der letzte Tolino Shine ist noch nicht lange auf dem Markt und schon erscheint der Nachfolger mit einer Vision in Sachen Technik. Nicht umsonst trägt der neue eBook Reader der Tolino Allianz den wegweisenden Namen „Vision“. Neben dem verbesserten Prozessor soll insbesondere das neue Display Schlagzeilen machen und könnte mit einer höheren Schärfe und einem stärkeren Leuchtverhältnis dem Kindle Paperwhite gefährlich werden. Doch sind nicht ausschließlich die technischen Aspekte das Hauptkriterium, auch die Handhabung und die Akkulaufzeit sollen den Markt aufwirbeln.

Kampf der Giganten – fortschrittliches Display und starke Performance

Tolino Vision - VerpackungTolino will es beim Vision wissen und verwendet anstatt des alten E-Ink Displays ein neues fortschrittlicheres Modell. Dabei handelt es sich um das bekannte E-Ink Carta Display, dass Kenner bereits aus dem neuesten Kindle Paperwhite kennen werden. Dadurch soll nicht nur die Schärfe der Schrift, sondern auch die Leuchtintensität verbessert werden.

Darüber hinaus lässt sich die Displaybeleuchtung des Carta-Bildschirmes bei ausreichend Licht vollständig deaktivieren. Die Leuchtintensität selbst ist hervorragend und für jeden Tagestyp schnell anpassbar. Über einen Schieberegler im Menü kann die Helligkeit verringert und erhöht werden. Die Deaktivierung der LEDs erfolgt über einen separaten Knopf auf der rechten Oberseite. Im Vergleich zum Kindle Paperwhite fällt das Licht etwas wärmer aus und produziert kein neutrales Weiß, was jedoch keinen negativen Einfluss auf das Leseempfinden hat.

Nicht nur beim Display hat Tolino zugelegt, sondern auch bei der Recheneinheit. Anstatt eines 800 MHz schnellen Cortex Prozessors, verwendet der Hersteller beim neuen Vision einen 1 Ghz schnellen Freescale Prozessor, der seine Arbeit hervorragend verrichtet. Der Tolino Vision ist eines der schnellsten Geräte und bearbeitet jede Eingabe ohne große Verzögerung. Besonders das Durchblättern von Seiten geschieht unglaublich schnell. Voraussetzung dafür ist, dass das Buch vollständig in den Speicher des eBook Readers geladen wurde, was ca. 5-10 Sekunden dauert. Danach bleiben Ghosting-Effekte und Verzögerungen nahezu vollständig aus. Begünstigt wird die Geschwindigkeit zusätzlich durch den doppelt so großen Arbeitsspeicher. Wo der Tolino Shine mit 256 MB auskommen muss, kann der Tolino Vision auf 512 MB zurückgreifen.

Ausreichend Speicher für richtige Leseratten

Tolino Vision - FrontansichtAm Speicher veränderte Tolino nichts und beließ die Größe bei 2 Gigabyte nutzbaren, internen Speicher. Über einen MicroSD-Kartenslot auf der Unterseite kann dieser um weitere 32 Gigabyte erweitert werden. Damit passen mindestens 30.000 – 35.000 Bücher auf den Tolino Vision. Wem das nicht reicht, der kann weitere 25 Gigabyte in dem kostenlosen Cloud-Speicher des Tolinos ablegen. Eine Einzeldatei darf dabei nicht größer als 500 Megabyte betragen. Das Schöne daran ist, dass sich im Onlinespeicher neben eBooks auch Filme und Musikdateien für andere Geräte speichern lassen.

Der Tolino Vision – das mobile Wunder

Die Technik mag beim Vision das eine sein, die Ergonomie und die Portabilität ist das andere. Im Vergleich zum Tolino Shine schrumpfte der Vision um einige Millimeter und speckte zusätzlich 12 Gramm ab. Dadurch ist er nicht nur etwas kleiner, sondern auch leichter. Lediglich die Akkulaufzeit blieb unverändert, wodurch auch der Vision mit einem 1500 mAh Akku ca. 7 Wochen Laufzeit erreicht. Als nahezu perfekt kann auch das Gehäuse des Tolino Vision bezeichnet werden, denn die Verarbeitung ist beim kleinen eBook Reader auf ganz großem Niveau. Das Gerät wirkt ringsherum wie aus einem Guss und es lassen sich keinerlei Makel oder Fehler erkennen. Dank der gummierten Oberfläche liegt der eBook Reader dauerhaft sicher und gut in der Hand. Aufgrund der Bauweise lässt er sich sogar mit kleinen Händen lange Zeit angenehm halten und nutzen.

Bitte lächeln! – der Tolino Vision im Alltagstest

Tolino Vision - SeitenansichtNicht nur der Standby-Bildschirm mit dem lächelnden oder schlafenden Smiley macht den Vision sympathisch, sondern vielmehr seine unglaublich angenehme Nutzung. Im direkten Test schlug sich der Tolino Vision hervorragend und hinterließ einen bleibenden Eindruck, da er sich gegen die Konkurrenz aus dem Hause Amazon, Sony und PocketBook gut behaupten kann. Neben dem Kindle Paperwhite ist der Tolino Vision einer der schnellsten eBook Reader, die bisher von uns getestet wurden. Eingaben bearbeitet der Kleine im Handumdrehen und stellt das Bild ohne großartig störende Ghosting-Effekte dar. Besonders schön ist das Durchblättern eines Buches, wenn dieses vollständig vom Vision geladen wurde. Denn hier entsteht kein Flackern oder Blinken. Der Vision springt schnell und zuverlässig von Bild zu Bild, ohne dass störende Verzögerungen auftreten. Begeistern kann auch der interne Web-Browser, der als erste Version unsere Testseiten schnell und zuverlässig dargestellt hat. Dies konnte bisher noch kein Vergleichsmodell. Etwas schade ist, dass die Zusatzsoftware ziemlich dürftig ausfällt. So liefert der Vision keine Spiele oder Rechnerfunktionen etc. mit. Dafür lassen sich unbekannte Wörter mit dem Wörterbuch übersetzen. Sollen zu bestimmten Absätzen Notizen gemacht werden, geschieht dies mit der internen Notiz-Funktion, die mit einem langen Tippen auf dem Bildschirm ausgelöst wird.

Fazit

Nach einigen Tests verschiedener eBook Reader Hersteller zeichnet sich langsam ein markanter Trend ab. Das Display muss hell sein und die Geschwindigkeit schnell. Bisher konnte Tolino mit seinem ersten Modell, dem Tolino Shine, einen sehr guten Eindruck hinterlassen, mit dem neuen Vision wurde jedoch die Messlatte für konkurrierende Hersteller noch einmal nach oben verschoben. Hier hat der Hersteller einen eBook Reader veröffentlicht, der auch von Amazons Kindle ernst genommen werden sollte. Vor allem die Verarbeitung und die Geschwindigkeit können überzeugen und lassen kaum mehr Wünsche offen. Wer keinen Kindle möchte, der sollte unbedingt zum Tolino Vision greifen.

Weitere Detailinformationen:

Tolino Vision im Detail
Tolino Vision bestellen

Kategorie: Testbericht, Tolino, Vision
Datum: 10.04.2014
Verwandte Themen
Auszeichnungen
Information

Um unsere Auszeichnung in Ihrer Seite anzuzeigen, binden Sie bitte den folgenden Quellcode ein.

Lizenzfreigabe Sie haben die Freigabe die Auszeichnung (Bild) von unserem Server abzurufen oder auch auf Ihrem Server bzw. in Ihrer Website zu speichern. Die Linkangabe im Quellcode ist Pflicht.