Neuer Anbieter im eBook-Flatrate-Vergleich aufgenommen

Kobo bietet eigene eBook-Flatrate

Zum Jahresende hin werden auch die eBook-Flatrates für viele Leser wieder interessanter. Sei es als Weihnachtsgeschenk oder einfach weil man während der dunkleren Jahreszeit doch mehr liest. Aus diesem Anlass haben wir unseren eBook-Flatrate-Vergleich aktualisiert und uns nach neuen Mitbewerbern umgeschaut.

eBook-Flatrate-VergleichViel Bewegung gibt es diesbezüglich allerdings nicht. eload24 hatte seinen Betrieb ja bereits Anfang 2016 eingestellt. Als Neuzugang ist das Kobo Plus Angebot zu nennen. Kobo bietet in Kooperation mit bol.com ca. 100.000 Titel an. Diese aber hauptsächlich in englischer bzw. niederländischer Sprache. In wie weit dieses Angebot tatsächlich ausgebaut wird und ob es überhaupt den deutschen Markt für sich gewinnen will bleibt aufgrund des Beitritts von Kobo zur Tolino Allianz fraglich. Komfortabel und durchaus gute Funktionen bietet das Kobo Plus Angebot bereits für 9,99 Euro/Monat. So können die Nutzer 15 Titel gleichzeitig lesen, es gibt einen Offlinemodus von 30 Tagen und die Vielfalt an unterstützten Readern, Apps sowie der bol.com Seite ist hervorragend. Um jedoch mit der bereits etablierten Konkurrenz wie Skoobe und Kindle Unlimited mitzuhalten, müssen deutlich mehr Inhalte integriert werden.

Ansonsten hat es auf dem Markt nur leichte Preisanpassungen bzw. Änderungen in den Inklusivleistungen der großen Anbieter gegeben. Alle Anbieter haben allerdings die Anzahl der Titel deutlich steigern können. Das spiegelt das immer größere Interesse an eBooks wieder.

Weitere Detailinformationen:

Zum eBook-Flatrate-Vergleich

Kategorie: Allgemein, eBook-Flatrate
Datum: 26.09.2017