Guter Start mit Tolino - Partnerschaft baut Position im eBook-Markt aus

Mit dem eBook Reader Tolino Shine am Mark für digitales Lesen etabliert

Die Partner der Tolino Kooperation ziehen auf der Frankfurter Buchmesse eine positive Bilanz. Innerhalb kürzester Zeit konnte die Marke „Tolino“ für digitales Lesen etabliert werden. Das belegen Verkäufe im hohen sechsstelligen Bereich. Mit dem eBook Reader Tolino Shine haben die führenden deutschen Buchhändler Thalia, Weltbild, Hugendubel und Club Bertelsmann sowie die Deutsche Telekom als Technikpartner eine Alternative für den deutschen Markt geschaffen. Vor allem das offene, nutzerfreundliche Ökosystem des Readers, den die Stiftung Warentest als "Preis-Leistungs-Sieger" auszeichnete, schätzen die Kunden.

Tolino Shine„Das Ziel der Partner war es, die Marke Tolino als die bessere Alternative für digitales Lesen auf dem deutschen Markt zu positionieren. Das ist uns in diesem kurzen Zeitraum gelungen. Wir konnten uns direkt als Nummer zwei im Wettbewerb platzieren und werden den Abstand nach vorn kontinuierlich verringern", so Michael Busch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Thalia Holding. Auf der Buchmesse kündigen die Partner, die im Markt weiterhin als Wettbewerber agieren, den Aufbau einer Tolino-Gerätefamilie an. „Zum Weihnachtsgeschäft wird es zwei Tolino Tablets geben, das Tolino tab 7“ und das Tolino tab 8,9““, so Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin der Buchhandlung Hugendubel. „Damit bedienen wir neben den Viellesern auch die Multimedia-Nutzer.“

Neueste Software, bewährtes Gerät sowie offenes System mit umfangreichen eBook-Angebot

Im ersten Halbjahr 2013 machten eBooks laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bereits mehr als fünf Prozent des populären Buchmarkts aus. Die in der Tolino Allianz verbundenen Buchhändler gehen davon aus, dass eBooks bis zum Jahresende mit dem Weihnachtsgeschäft die Zehn-Prozent-Marke des Buchmarkts erreichen.

„Wir haben schnell wichtige Marktanteile besetzt, die es nun auszubauen gilt. Zusammen vereinen die Tolino-Partner laut GfK schon heute ein Drittel des eBook-Marktes“, erklärt Carel Halff, Vorsitzender der Weltbild-Geschäftsführung. Die Offenheit des Systems ist für die Kunden das größte Plus und unser wichtigster Wettbewerbsvorteil.“

„Die Tolino Plattform leistet einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung des Wachstumsmarkts für eBooks“, so Thomas Kiessling, Innovationschef der Deutschen Telekom. „Die Tolino-Partner haben auf der Grundlage einer offen angelegten, Cloud-basierten Plattform ein Angebot geschaffen, das für den Markt relevant und attraktiv ist.“

Entscheidend für die meisten Leser ist das Buchangebot. Pünktlich zur Buchmesse wurde dies auf rund eine Million digitale Bücher in den Partnershops ausgebaut, die Hälfte davon in deutscher Sprache. „Damit positionieren wir uns an der Spitze des Marktes: Der Tolino hat die meisten deutschsprachigen eBooks im Programm. Das umfassende Titelangebot ist für uns Buchhändler entscheidend, denn bereits jeder zweite aktuelle Bestseller wird als eBook und nicht als Printausgabe gekauft. Es ist eindeutig, dass im eReading-Markt enorme Chancen liegen“, so Anita Offel-Grohmann, Geschäftsleitung Programm, Club Bertelsmann.

Der eReader Tolino Shine wird zum Weihnachtsgeschäft ein Software-Update für perfekten Lesekomfort erhalten, das es ermöglicht, eBooks in Sammlungen zu ordnen und Wörterbücher und Übersetzungen bereitstellt. Außerdem wird die Blättergeschwindigkeit deutlich optimiert. Neue Geräte erhalten zusätzlich eine neue Displaytechnologie für ein noch besseres Schriftbild.

Zum Weihnachtsgeschäft enthalten der Tolino Shine und die Tolino tabs zudem vier bzw. fünf kostenlose eBooks.

Weitere Detailinformationen:

Tolino Shine

Quelle: Weltbild Kategorie: Anbieter, Tolino
Datum: 15.10.2013